THW Reutlingen stützt bei Großbrand in Metzingen ab

Rund 350 Einsatzkräfte, darunter auch 15 Helfer des THW Reutlingen, waren am vergangenen Montag bei einem Großbrand eines Wohnhauses in Metzingen im Einsatz.

120514-grossbrand-schlaeucheDramatische Szenen spielten sich in der Nacht zum Montag ab. Um 1:44 Uhr, vier Minuten nach der Alarmierung traf die Feuerwehr gemeinsam mit der Polizei an der Einsatzstelle ein. Eine 80-jährige Frau und ein 55 Jahre alter Mann kamen ums Leben, neun Personen wurden verletzt. Ein 39-jähriger Mann ist in Panik durch ein Fenster im Obergeschoss gesprungen und landete schwer verletzt auf der Straße. Rund 100 Rettungssanitäter kamen zur Unterstützung der 5 Notärzte vor Ort hinzu. Die Feuerwehr forderte zudem Unterstützung aus den Abteilungen Dettingen, Reutlingen, Pfullingen und Stuttgart an. Die genaue Brandursache ist bislang noch unklar, da die Kriminalpolizei nicht in das einsturzgefährdete Gebäude vordringen konnte. Man geht aber derzeit davon aus, dass der Brand von einer Tiefgarage, die mit dem Nachbargebäude verbunden ist, ausging und sich dann vom Kellergeschoss bis ins Dach gefressen hat. Die Löscharbeiten gestalteten sich als äußerst schwierig. Immer wieder schlugen im Verlauf des Tages Flammen aus dem Gebäude.

Weiterlesen: THW Reutlingen stützt bei Großbrand in Metzingen ab

Unwetter im Stadtgebiet Reutlingen

einsatzAm Donnerstag, den 07.07.2011, erreichte das vom Deutschen Wetter Dienst (DWD) erwartete Unwetter mit Starkregen und Sturmböen gegen 17:45 Uhr Reutlingen.
Dies hatte zur Folge, dass bei der integrierten Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst mehre Notrufe über vollgelaufene Keller, umgestürzte Bäume und überflutete Straßen im Stadtgebiet und in den Stadtbezirken eingingen.
Gegen 17:50 Uhr wurde der THW Fachberater von der Leitstelle alarmiert. Dieser veranlasste um 18:00 Uhr Vollalarm für das THW Reutlingen und es galt eine Bereitschaft sowie die THW Einsatzzentrale zu besetzen.

Weiterlesen: Unwetter im Stadtgebiet Reutlingen

Verpflegungseinsatz in Stetten a.k.M.

110702-stetten extZwei Wochen ist es her, dass der OV Reutlingen auf dem um 1910 gegründeten Lager- und Truppenübungsplatz auf dem Großen Heuberg (Wikipedia) war. Die militärische Anlage ist der älteste Standort der Bundeswehr und derzeit der letzte in militärischer Nutzung befindliche Truppenübungsplatz Süddeutschlands. Der Truppenübungsplatz am Lager Heuberg bietet für das THW die besten Voraussetzungen für viele praktische Ausbildungen und Einsatzübungen: Sei es Kraftfahrertraining auf den Panzerübungsstrecken im Gelände, Bergungs- und Rettungsausbildungen bzw. Übungen in den Übungsdörfern der Bundeswehr oder Führungsausbildungen wie wie am Samstag, den 02.07.11, unter dem Motto „Rauhe Alb 2011“.

Weiterlesen: Verpflegungseinsatz in Stetten a.k.M.