Informationen für Anforderer

Das THW steht im Rahmen der Amtshilfe allen Behörden und Hilfsorganisationen zur technischen Unterstützung bereit, insbesondere im Bereich der Gefahrenabwehr.

Für die fachliche Beratung der Einsatzleitung vor Ort hinsichtlich der Einsatzmöglichkeiten des THW befindet sich rund um die Uhr ein THW-Fachberater in Rufbereitschaft.

In dringenden Fällen wenden Sie sich an die Integrierte Leitstelle für Feuerwehr & Rettungsdienst in Reutlingen (Tel: 07121 303 16 00 / Notruf 112). Diese stellt umgehend den Kontakt zum diensthabenden Fachberater her, bzw. setzt entsprechende Alarmierungen der THW-Einheiten um.

Ist keine Eile geboten, finden Sie unter „Kontakt/Ansprechpartner“ unsere üblichen Erreichbarkeiten. Alternativ besteht während der üblichen Geschäftszeiten die Möglichkeit uns über die zuständige THW-Geschäftsstelle in Tübingen (Link)(Tel: 07071 91 35 0) zu kontaktieren.

Die wichtigsten Einsatzoptionen des THW generell umfassen unter anderem:

  • Technische Hilfe im Bereich der Infrastruktur
  • Elektroversorgung
  • Trinkwasserversorgung
  • Brückenbau
  • Technische Gefahrenabwehr
  • Orten, Retten und Bergen
  • Räumen und Sprengen
  • Retten aus Wassergefahren
  • Bekämpfen von Überflutungen und Überschwemmungen
  • Beleuchten von Einsatzstellen
  • Führung/ Kommunikation, Logistik
  • Einrichten und Betreiben von Führungsstellen
  • Führungsunterstützung
  • Einrichtung temporärer Fernmeldestrukturen und Telekommunikationssysteme
  • Einrichten und Betreiben von Logistikstützpunkten
  • Verpflegung und Betreuung von Einsatzkräften
  • Materialerhaltung, Reparatur- und Wartungsarbeiten für Einsatzausstattung
  • Verbrauchsgütertransport für Einsatzbedarf

Alle weiteren Einsatzoptionen des THW bundesweit und zusätzliche Details entnehmen Sie der Anfordererbroschüre des THW.