Die Kommunikationstechnikgruppe (KommTech)

Damit die Einsatzleitung der Feuerwehr ihre Aufgaben durchführen kann benötigt sie ausreichende Informations- und Kommunikationstechnische Mittel, wie Funk, Telefon und Datentechnik. Insbesondere bei größeren Schadensereignissen nimmt der Fernmeldeeinsatz an Bedeutung zu. Das Anschließen der Telefonvermittlung des Einsatzleitwagens ELW 2 an das Öffentliche Fernmeldenetz ist oftmals mit einem erheblichen Aufwand verbunden. Weil das notwendige Personal für diese Aufgaben nicht immer zur Verfügung steht, können die Anschlüsse erst zu einem sehr viel späteren Zeitpunkt oder überhaupt nicht durchgeführt werden. Dies bedeutet eine Einschränkung der Aufgabenbewältigung des Fernmeldebetriebspersonals und letztendlich der Einsatzleitung. Die Erfahrung hat gezeigt, dass bei größeren Schadensereignissen die Feuerwehr personell nur bedingt in der Lage ist die notwendige Infrastruktur für den Fernmeldebetrieb der Einsatzleitung herzustellen und zu betreiben.

Deshalb beschloss der Feuerwehrausschuss 1996 die Aufstellung einer Kommunikationstechnikgruppe zur Inbetriebnahme und zum Einsatz der Informations- und Kommunikationstechnischen Mittel, unter Anderem des Einsatzleitwagens ELW 2. Die Kommunikationstechnikgruppe der Einsatzleitung bestand ursprünglich fast ausschließlich aus Angehörigen des THW OV Reutlingen. Heute ist die Mannschaft paritätisch aus Angehörigen des THW und der Feuerwehr besetzt.

Leiter KommTech


Thomas Müßle (Feuerwehr)

 

Gruppenführer THW


dummyRobin Metzger
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!